Nach oben
Eine Klinik der Deutschen Rentenversicherung Rheinland

Diagnostik

Bei einigen unserer Patienten müssen wir ergänzende diagnostische Verfahren einsetzen. Dadurch können wir Erkrankungen der Wirbelsäule oder der Gelenke besser einordnen, die Ursache der Erkrankung herausfinden oder den Verlauf der Erkrankung beurteilen.

 

In der Lahntalklinik legen wir in der Diagnostik größten Wert auf hohen medizinischen Standard, also auf modernste Technik und hoch qualifiziertes Personal. Das letzte Wort bei der Entscheidung darüber, ob weitere Untersuchungen stattfinden sollen, haben jedoch Sie als Patient.

 

Einige völlig schmerzlose Untersuchungsmethoden wie das Elektrokardiogramm (EKG), Langzeit-EKG, Röntgen und Ultraschall kennen Sie schon von Ihrem Hausarzt oder Orthopäden. Andere wissenschaftlich erprobte Verfahren werden speziell in der Orthopädie eingesetzt, zum Beispiel zur Darstellung der Muskelanspannung oder zur Analyse von Körperhaltung und Bewegungen.

 

Diagnostische Verfahren im Überblick:

  • Röntgendiagnostik
  • Isokinetische Diagnostik
  • Haltungs- und Bewegungsanalyse
  • Ultraschalldiagnostik
  • Laktat-Leistungsdiagnostik
  • Labordiagnostik
  • Elektrokardiogramm (EKG)
  • Psychologische Diagnostik
  • Echokardiographie
  • Fachübergreifende internistische Diagnostik