Nach oben
Eine Klinik der Deutschen Rentenversicherung Rheinland

Ernährungsberatung und Diätetik

Das Ernährungsverhalten vieler Patienten mit chronischen Erkrankungen beeinflusst stark den Verlauf der Krankheit und damit auch die Prognose, beispielsweise Diabetes mellitus oder Harnsäuregicht. Aber auch primär gesunde Personen können ihrem Körper durch Ernährungsfehler Schaden zufügen, indem sie durch Fehlernährung Erkrankungen provozieren, etwa Adipositas, Fettstoffwechselstörung oder Hypertonie. Falsche Ernährung vervielfacht außerdem das Risiko für das Auftreten folgenschwerer Erkrankungen wie koronare Herzkrankheit oder Gefäßverkalkungen.

 

Eine Ernährungsberatung muss daher nicht nur auf bereits chronisch erkrankte Patienten, sondern auch auf gesunde Personen unter dem Aspekt der Prävention ausgerichtet sein. Sowohl der erkrankte als auch der gesunde Mensch sollte Basiskenntnisse über gesunde Ernährung haben. Der erkrankte Patient muss darüber hinaus spezielle Kenntnisse über seine Erkrankung und die erforderlichen diätetisch Maßnahmen besitzen. Neben diesen Kenntnissen vermittelt unsere Ernährungsberatung den Grundsatz, dass jeder Mensch selbst die Verantwortung für seine Ernährung und damit für einen gesunden Körper trägt.

 

In der Lahntalklinik führen unsere Ärzte und Diätassistenten, aber auch unsere Hauswirtschaftsangestellte in den Speisesälen die Ernährungsschulung und -beratung durch. Wir bieten die Mahlzeiten in Buffetform an und machen dabei Inhaltsstoffe und Kalorien an den Speisen kenntlich. So setzen wir das Prinzip der Selbstverantwortung konkret um. Die im Speisesaal anwesenden Servicekräfte sind hinsichtlich der Vermittlung von Basiskenntnissen der Ernährung geschult. So finden die Patienten neben den meist ebenfalls anwesenden Diätassistentinnen bei Ernährungsfragen jederzeit weitere Ansprechpartner. Spezielle Kenntnisse in der Diätetik, etwa in Bezug auf Stoffwechselerkrankungen oder Diabetes mellitus, werden in Arbeitsgruppen und Seminaren unter der Leitung von Diätassistenten und Ärzten vermittelt.

 

Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein zunehmender Bedarf von Seiten der Rehabilitanden besteht, Familienangehörige mitzuschulen, insbesondere wenn der Rehabilitand daheim an der Speisenzubereitung nicht beteiligt ist. Außerdem kam auch der Wunsch auf, hier gut schmeckende Gerichte nachzukochen und das Kochen praktisch zu üben. Daher bieten wir Kochkurse in unserer Lehrküche an. Zudem zeigt unsere Küche große Transparenz: Die Patienten können die Zubereitung unserer Speisen nachvollziehen, Rezepte nachkochen und praktische Übungen in der gesunden Ernährung erwerben. Auch wurde mittlerweile ein klinikeigenes Kochbuch herausgegeben, das von Patienten, Mitarbeitern und auch Außenstehenden gerne erworben wird.